Übergangsjacke & Übergangsjacken

Die Übergangsjacke für Damen

Für Damen spielen die aktuellen Modischen Trends immer eine große Rolle, oft geprägt duch angesagte Fernsehserien wie das wohl bekannteste Beispiel "Sex and the City" oder die für junge Frauen eher aktuelle Serie "Gossip Girl".

Die Übergangsjacke ist für Damen neben der Handtasche und den Schuhen eines der wichtigsten Accessoires überhaupt geworden. Auch hier sind die Synonyme für die Jacke vielfältig und der Fantasie der Hersteller sind keine Grenzen gesetzt, so heisst Sie zwar oft einfach nur "Jacket" jedoch trägt sie auch Namen wie "Trench" "Sommerparka" "Windbreaker" oder schlichtweg "Blazer".

Im Jahre 2009 geht der Trend der Übergangsjacken für Frauen in die Kürze, sie sind eng geschnitten und werden im Gegensatz zum Vorjahr eher selten mit einem Gürtel als zusätzliches Accessoir versehen. Angesagt sind breite Knopfleisten und auch der "Turtle-Neck" Kragen der schon vor einigen Jahren in Asien sehr beliebt war hat sich auch hier in Europa durchgesetzt und wird von vielen Designern in aktuellen Kollektionen umgesetzt.

Die Farben der modernen Übergangsjacken gehen allesamt in den Pastellton, knallige Farben sind in aktuellen Kollektionen nur schwerlich zu finden, Türkis bis Jadefarbend dominiert die Farbpalette der Damenbekleidung und passt doch auch wunderbar in den bevorstehenden Herbst.

Mazine eine Szenemarke der modebewussten Jugend hingegen setzt auf eindeutig knallige bunte Farben welche sich durch das gesamte Sortiment hindurch ziehen. Frei nach dem Motto je bunter desto bequemer liegen die Jacken hier beispielsweilse hauteng an sind duch die hochwertigen Stoffe jedoch super relaxed und entspannt zu tragen.

Die Übergangsjacke für Damen und Mädchen

Für Mädchen

Bei den Teens und Tween sind die Marken: Bench, Adidas, Mazine oder MissSixty besonders gefragt. Die Unterschiede sind gewaltig da jede dieser Marken sich auf eine eigene Firmenphilosophie festgelegt hat, sie verfolgen alle einen eigenen Trend der den Schlagwörtern der aktuellen Mode angepasst wird.

Das Markenzeichen der Benchjacken sind die beliebten Daumenlöcher in den Ärmeln der Jacken, Mazine setzt auf ausgefeilte Farbdesigns und etwas höhere Kragen. Wer jedoch günstigere Übergangsjacken sucht bei dem lohnt es sich auf jedenfall mal bei H&M oder neu:Avanti vorbeizugucken hier wird auch jmd mit einem kleineren Geldbeutel fündig und das Sortiment wechselst im Vergleich zu dem der "Marken" Hersteller relativ häufig. Hier shoppt es sich sehr entspannt und Läden sind fast überall in Deutschland leicht zu finden.

Für Damen

Die Schnitte der Übergangsjacken für Damen sind von Jahr zu Jahr klassisch und ein angesagter Pastellton löst den nächsten ab, Esprit ist dabei ganz klar die meistegaufte Marke dieser Kategorie. Dieses Jahr wird auf Jeansjacken im kurzem dunkel blauem Design gesetzt. Der aktuelle Schnitt sieht super aus und betont umso mehr schöne Beine und weibliche Kurven.


Jacken für